ONLINE MAGAZIN - 12 JAHRE RADIO SSC HARZ | DAS ORIGINAL AUS ILSENBURG, DEM HARZ | Internethoerfunk aus SACHSEN-ANHALT | RADIO hören leicht gemacht - Radio SSC DER HARZRUNDFUNK | Internethoerfunk aus SACHSEN-ANHALT | TEUFLISCH GUT AUS SACHSEN-ANHALT, HARZ | #moderndenken | LIVE ON AIR

STETS GUTE UNTERHALUNG MIT RADIO SSC (Harz) >>> H Ö R E N<<<
Wir haben den Eindruck, dass du einen ausgezeichneten Musikgeschmack hast.
Direkt zum Seiteninhalt

Anbau von zwei Klassenräumen für die Grundschule Silstedt

12 JAHRE RADIO SSC HARZ | DAS ORIGINAL AUS ILSENBURG, DEM HARZ | Internethoerfunk aus SACHSEN-ANHALT | RADIO hören leicht gemacht - Radio SSC DER HARZRUNDFUNK | Internethoerfunk aus SACHSEN-ANHALT | TEUFLISCH GUT AUS SACHSEN-ANHALT, HARZ | #moderndenken | LIVE ON AIR

Anbau von zwei Klassenräumen für die Grundschule Silstedt

Die Lernbedingungen der Silstedter Schüler werden sich weiter verbessern. Mit der Errichtung des Bolzplatzes 2018, der Erweiterung des Spielplatzes und der Errichtung des Schulneubaus sind viele Ziele erreicht worden. Nun wurde ein neuer Anbau mit zwei Klassenräumen fertiggestellt und offiziell eingeweiht.

„Der Anbau wurde dringend notwendig, da entgegen mittelfristiger Prognosen die Schülerzahlen sich statt zu sinken deutlich erhöhten“, so Silvia Lisowski, Leiterin des Amtes für Kultur, Schule und Sport. Die Schule wies nicht genügend Räume auf, um beispielsweise einen starken Jahrgang zu teilen. Die Schule verfügte nur über vier Klassenräume und eine Aula. Die Aula wurde als Unterrichtsraum, zur Schulspeisung und für die Hortbetreuung genutzt. Umstände, die einer Entzerrung bedurften. Mit dem Anbau erhält die Silstedter Schule zwei große und moderne Unterrichtsräume, die der ersten und zweiten Klasse zukünftig optimale Lernbedingungen bieten werden. Am 29. August 2020 wurden 17 Kinder eingeschult, damit lernen im neuen Schuljahr 71 Kinder in Silstedt.

Der Bauprozess im Detail

Der Planungsvertrag mit dem Wernigeröder Bauplanungsbüro Burkhard Spormann wurde im Januar 2019 geschlossen. Nach einer intensiven Planungsphase, in die alle Beteiligten einbezogen wurden, konnte der Bauantrag am 1. März 2019 eingereicht werden. Für den Bauantrag war es erforderlich, ein Baugrundgutachten, den Wärmeschutznachweis, einen Nachweis über die Statik und ein Brandschutzgutachten zu erstellen.

Da im Baufeld mit archäologischen Funden gerechnet werden musste, wurde zusätzlich noch eine archäologische Untersuchung durchgeführt. Durch den Bauhof wurde die Fläche durch Abtragung der oberen gestörten Bodenschicht vorbereitet. Die archäologische Grabung und Dokumentation erfolgte vom 1. bis 24. April 2019 durch das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt. Parallel zu den Grabungen und dem damit verbundenen Wegfall der Spielfläche wurde eine zusätzliche Spielfläche einschließlich großem Spielgerät baurechtlich beantragt und nach Genehmigung errichtet.

Die Baugenehmigung für den Anbau wurde am 18. Juni 2019 erteilt. Nach erfolgtem Ausschreibungsverfahren konnten die Rohbauarbeiten am 22. Juli 2019 beauftragt und begonnen werden. Danach erfolgten die Ausschreibungsverfahren für alle weiteren Gewerke. Die Aufträge für Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten wurden im September 2019 erteilt. Parallel zum Baufortschritt wurden alle weiteren Leistungen vergeben. Dazu zählen Elektroinstallation, Heizungs- und Sanitärinstallation, Gerüst-, Estrich-, Putz-, Trockenbau-, Maler-, Bodenbelags-, Fliesen-, Tischler-, Metallbau- und Schlosserarbeiten, sowie der Einbau der Schließanlage und die Gestaltung der Außenanlagen. Da im Brandschutzgutachten das Gebäude einschließlich Altbau betrachtet werden musste, wurde die Brandwarnanlage und die Notbeleuchtung für das gesamte Gebäude installiert. Die Leistungen wurden bis August 2020 ausgeführt.

Pünktlich zum Schuljahresbeginn 2020/2021 konnte der Anbau fertiggestellt und der Nutzung übergeben werden. Die Baukosten liegen bei circa 675.000 Euro und werden durch die Stadt Wernigerode finanziert.


Außenansicht des neu errichteten Anbaus

Silstedter Grundschüler eröffnen gemeinsam mit Vertretern der Stadt Wernigerode den Anbau ihrer Schule.
von links nach rechts:
Silstedts Ortsbürgermeister Karl-Heinz Mänz, Schulleiterin Ines Havenstein, Landtagsabgeordnete Angela Gorr, Schüler der Grundschule Silstedt, Oberbürgermeister Peter Gaffert, Stadtratspräsident Uwe-Friedrich Albrecht
Quelle:
Büro des Oberbürgermeisters
Fotoquelle: © Holger Manigk



Nichtkommerzieller Internethörfunk
Folge uns
Danke für die Weiterempfehlung

Zurück zum Seiteninhalt