RENTENSITUATION DER SPÄTAUSSIEDLER WIRD GEPRÜFT

STETS GUTE UNTERHALUNG MIT RADIO SSC (Harz) >>> H Ö R E N<<<
Wir haben den Eindruck, dass du einen ausgezeichneten Musikgeschmack hast.
Direkt zum Seiteninhalt

RENTENSITUATION DER SPÄTAUSSIEDLER WIRD GEPRÜFT

13 JAHRE RADIO SSC HARZ | DAS ORIGINAL AUS ILSENBURG, DEM HARZ | Internethoerfunk aus SACHSEN-ANHALT | RADIO hören leicht gemacht - Radio SSC DER HARZRUNDFUNK | Internethoerfunk aus SACHSEN-ANHALT | TEUFLISCH GUT AUS SACHSEN-ANHALT, HARZ | #moderndenken | LIVE ON AIR

Rentensituation der Spätaussiedler wird geprüft

Sozialministerin Schreyer: „Bayerischer Antrag im Bundesrat erfolgreich – jetzt kommt die Rentensituation unserer Spätaussiedler auf den Prüfstand“
„Ich freue mich, dass der Bundesrat heute den Entschließungsantrag Bayerns zur Neubewertung der rentenrechtlichen Vorgaben für Spätaussiedler angenommen hat. Jetzt kommt endlich die Rentensituation der Spätaussiedler auf den Prüfstand“, betont Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer.

Die Spätaussiedler, wie zum Beispiel die Deutschen aus Russland, mussten im Zuge der Deutschen Einheit Leistungsverschlechterungen nach dem Fremdrentengesetz hinnehmen. Mit Rücksicht auf das niedrigere Lohnniveau im Osten wurden sie rentenrechtlich deutlich schlechter gestellt. Von den Kürzungen sind etwa 760.000 Rentnerinnen und Rentner betroffen.

„Dahinter verbirgt sich Armutsrisiko. Deshalb hat sich Bayern bereits bei der Ost-West-Angleichung der Renten für eine Neubewertung eingesetzt. Mit der heutigen Entscheidung des Bundesrates kommt jetzt Bewegung in die Sache. Ich hoffe, dass am Ende auch eine tatsächliche Neubewertung der Renten erfolgt. Denn das ist eine Frage der sozialen Gerechtigkeit!“, so die Ministerin abschließend.
Quelle: STMAS BAYERN 16/02/2019
Bild-Quelle: Pixabay
Herausgebende Redaktion Radio SSC (www.Radio-SSC.de),08/01/2019



Nichtkommerzieller Internethörfunk
IMPRESSUM
Folge uns
Danke für die Weiterempfehlung

Zurück zum Seiteninhalt