ANDREAS GABALIER & ARNOLD SCHWARZENEGGER WELTSENSATION ARNIE, DER TERMINATOR RAPPT FÜR GABALIER - DIE SINGLE AUCH BEI RADIO-SSC.de

STETS GUTE UNTERHALUNG MIT RADIO SSC (Harz) >>> H Ö R E N<<<
Wir haben den Eindruck, dass du einen ausgezeichneten Musikgeschmack hast.
Direkt zum Seiteninhalt

ANDREAS GABALIER & ARNOLD SCHWARZENEGGER WELTSENSATION ARNIE, DER TERMINATOR RAPPT FÜR GABALIER - DIE SINGLE AUCH BEI RADIO-SSC.de

14 JAHRE RADIO SSC HARZ | DAS ORIGINAL AUS ILSENBURG, DEM HARZ | Internethoerfunk aus SACHSEN-ANHALT | RADIO hören leicht gemacht - Radio SSC DER HARZRUNDFUNK | Internethoerfunk aus SACHSEN-ANHALT | TEUFLISCH GUT AUS SACHSEN-ANHALT, HARZ | #radiossc (Harz) | moderndenken | LIVE ON AIR

RADIO-SSC.de STELLT VOR:
HASTA LA VISTA BABY !
GENIALER SCHACHZUG - NEUE SINGLE: ANDREAS GABALIER FEAT. ARNOLD SCHWARZENEGGER "PUMP IT UP - THE MOTIVATION SONG"

Wieder einmal ein genialer Schachzug von Andreas Gabalier und Arnold Schwarzenegger, beide haben den gemeinsamen Song "Pump It Up" aufgenommen.
Andreas Gabalier sieht in Arnold Schwarzenegger ein großes Vorbild. Nun haben die beiden österreichischen Musiker gemeinsam einen Song aufgenommen. Die Diskussionen heizen sich hoch, von "Neues Peinlich Video" (Zitat: Spiegel) bis hin zu "Megastark" und "Mucke mit Muckis" (Zitat: Bild).



Zitat Andreas Gabalier: "Arnolds Vision 'If you can dream it, be it' hat mich schon immer inspiriert", sagte Gabalier der österreichischen "Kronen-Zeitung". Die beiden Männer aus der Steiermark haben gemeinsam den Song "Pump It Up" aufgenommen, der am Freitag veröffentlicht wurde.

Der im Sternzeichen Skorpion.geborene Künstler Und "Volks Rock`n Roller" Andreas Gabalier, geboren in in Friesach in Kärnten, wuchs als zweitältestes von vier Kindern in der österreichischen Stadt Graz auf, absolvierte die Handelsakademie und begann das Studium der Rechtswissenschaften in Graz. Die Gesangskarriere begann im Sommer 2008, als er zwei Songs im österreichischen TV: ORF-Landesstudio Steiermark, darbot. Ende 2018 spielte Andreas Gabalier bereits seine ersten Konzerte. Im Mai 2009 erschien sein erstes Album "Da komm' ich her". Der Song erlangte Platz 4 der österreichischen Charts und erhielt nach einem Monat Gold für 10.000 verkaufte Tonträger. Das Album blieb 260 Wochen in den Bestenlisten und wurde mit 5 mal Platin ausgezeichnet.
Andreas Gabalier gehört zu den erfolgreichsten Volksmusikern von Österreich. Als
"Volks Rock`n Roller" erlangte er Einzigartigkeit.

Doch der Künstler setzt noch einen drauf mit dem persönlichen Motivationslied, welches er gemeinsam mit Arnold Schwarzenegger im Studio aufnahm. Darin zu hören sind auch die berühmten Arnie-Sprüche „I’ll be back“ und „Hasta la Vista, Baby“ (aus den „Terminator“-Filmen).

DIE ERSTE GEMEINSAME SINGLE "PUMP IT UP§ VON ANDREAS GABALIER (FEAT. ARNOLD SCHWARZENEGGER) AUS SEINEM NEUEN BEST OF - ALBUM

Eine Freundschaft zu einem Arnold Schwarzenegger hinterlässt Spuren und Andreas Gabalier vollauf motiviert und inspiriert. Durch die Inspiration "Arnis", den "Terminator!, siebenfacher "MISTER OLYMPIA" im Bodybuilding-Wettkampf, Sportler, Schauspieler, Guvaneur, kreierte er den Song "PUMP IT UP". Der Song erzäht die Geschichte von einem der auszog und anderen Menschen beispielhafrt vorlebt, was alles im Leben erreichbar sein kann.



INFOS ZUM BEST OF-ALBUMG UND ZUR AKTUELLEN SINGLE

Alle Infos zum neuen Best Of-Album und zur aktuellen Single „Pump It Up“ finden sie hier bei "UNIVERSAL" unter: ZU DEN INFORMATIONEN BEI  UNIVERSAL

ANDREAS GABALIER FOLGEN

FILMOGRAFIE VON ARNOLD SCHWARZENEGGER

  • 1969: Hercules in New York (unter dem Pseudonym Arnold Strong)
  • 1976: Mr. Universum (Stay Hungry)
  • 1977: Pumping Iron
  • 1979: Kaktus Jack (The Villain)
  • 1982: Conan der Barbar (Conan the Barbarian)
  • 1984: Conan der Zerstörer (Conan the Destroyer)
  • 1984: Terminator (The Terminator)
  • 1985: Red Sonja
  • 1985: Das Phantom-Kommando (Commando)
  • 1986: Der City Hai (Raw Deal)
  • 1987: Running Man (The Running Man)
  • 1987: Predator
  • 1988: Red Heat
  • 1988: Twins – Zwillinge (Twins)
  • 1990: Die totale Erinnerung – Total Recall (Total Recall)
  • 1990: Kindergarten Cop
  • 1991: Terminator 2 – Tag der Abrechnung (Terminator 2: Judgment Day)
  • 1993: Last Action Hero
  • 1994: True Lies – Wahre Lügen (True Lies)
  • 1994: Junior
  • 1996: T2 3-D: Battle Across Time
  • 1996: Eraser
  • 1996: Versprochen ist versprochen (Jingle All the Way)
  • 1997: Batman & Robin
  • 1999: End of Days
  • 2000: The 6th Day
  • 2002: Collateral Damage – Zeit der Vergeltung (Collateral Damage)
  • 2003: Terminator 3 – Rebellion der Maschinen (Terminator 3: Rise of the Machines)
  • 2012: The Expendables 2
  • 2013: The Last Stand
  • 2013: Escape Plan
  • 2014: Sabotage
  • 2014: The Expendables 3
  • 2015: Maggie
  • 2015: Terminator: Genisys
  • 2017: Vendetta – Alles was ihm blieb war Rache (Aftermath)
  • 2017: Killing Gunther
  • 2018: The Game Changers

SCHWARZENEGGER IM KINO IN KURZAUFTRITTEN, SPRECHROLLEN, CAMEO...

  • 1973: Der Tod kennt keine Wiederkehr (The Long Goodbye, Kurzauftritt unter dem Pseudonym Arnold Strong)
  • 1979: Scavenger Hunt (Kurzauftritt)
  • 1993: Dave (Kurzauftritt)
  • 1994: One Man Weapon (Beretta’s Island, Kurzauftritt)
  • 2001: Dr. Dolittle 2 (Sprechrolle)
  • 2003: Welcome to the Jungle (Cameo-Auftritt)
  • 2004: In 80 Tagen um die Welt (Around the World in 80 Days, Kurzauftritt)
  • 2005: The Kid & I (Kurzauftritt)
  • 2009: Terminator: Die Erlösung (Terminator Salvation, Computeranimation)
  • 2010: The Expendables (Gastrolle)

SCHWARZENEGGER IM TV / FERNSEHEN

  • 1974: Happy Anniversary and Goodbye
  • 1977: Die Straßen von San Francisco (The Streets of San Francisco, Fernsehserie, Episode Dead Lift)
  • 1977: California Okay (The San Pedro Beach Bums, Fernsehserie, Episode Lifting is my Life)
  • 1977–1979: Dinah! (Fernsehserie, 3 Episoden)
  • 1980: The Jayne Mansfield Story
  • 1986: Mensch Meier (Kurzer Auftritt)
  • 1989–2017: Entertainment Tonight (Fernsehserie)
  • 1990: Geschichten aus der Gruft (Tales from the Crypt, Fernsehserie, Episode Switch)
  • 1992: Lincoln (Fernsehfilm, Stimme)
  • 1992: Christmas in Connecticut (Regie)
  • 2002: Liberty’s Kids: Est. 1776 (Stimme)
  • 2004–2005: Hannity & Colmes (Fernsehserie, 2 Episoden)
  • 2005: Imagine
  • 2006–2008: Meet the Press
  • 2008: 60 Minutes
  • 2009: Desperate Beauty – Verzweifelte Schönheit Kambakkht Ishq
  • 2010: Gerrymandering (Dokumentarfilm)
  • 2011: 16th Annual Critics’ Choice Movie Awards
  • 2011: California State of Mind: The Legacy of Pat Brown (Dokumentarfilm)
  • 2014: Years of Living Dangerously (Executive Producer und „Korrespondent“)
  • 2015: Two and a Half Men (Fernsehserie, Episode 12x16)

SCHWARZENEGGER ALS PRODUZENT

  • 1993: Last Action Hero
  • 2000: The 6th Day
  • 2015: Maggie

SCHWARZENEGGER ALS REGISSEUR

  • 1990: Geschichten aus der Gruft (Tales from the Crypt, Fernsehserie, eine Episode)
  • 1992: Christmas in Connecticut

SCHWARZENEGGERS EHRUNGEN UND AUSZEICHNUNGEN FÜR SEINE SCHAUSPIELERISCHEN TÄTIGKEITEN

  • 1977: Golden Globe (Bester Nachwuchsdarsteller)
  • 1985: Special Award (Internationaler Star des Jahres)
  • 1987: Stern auf dem Hollywood Walk of Fame (Schauspieler) (Stern Nr. 1847)
    Stern auf dem Hollywood Walk of Fame (Schauspieler) (Stern Nr. 1847)
  • 1989: Kids’ Choice Awards (beliebtester Schauspieler)
  • 1991: Kids’ Choice Awards (beliebtester Schauspieler)
  • 1992: Kids’ Choice Awards (Aufnahme in Hall of Fame)
  • 1992: MTV Movie Award (Bester männlicher Darsteller)
  • 1993: Special Award (Internationaler Star des Jahrzehnts)
  • 1996: Goldene Kamera (Film International)
  • 1996: Golden Apple Awards (Männlicher Star des Jahres)
  • 1996: Bambi
  • 1997: Sherrill Corwin Humanitarian Award
  • 1998: World Artist Award
  • 1998: American Cinematheque Gala Tribute (Anerkennung für Beitrag zum Kino)
  • 1999: DIVA-Award (European Video Award)
  • 2001: Taurus Honorary Award (Bester Action-Filmstar)
  • 2004: Maverick Tribute Award (Lebenswerk)
  • 2015: Goldene Kamera (Lebenswerk International)
  • 2015: WWE Hall of Fame Mitglied
  • 2015: Zurich Film Festival Golden Icon Award für das Lebenswerk
  • 2017: Komtur der Ehrenlegion



Nichtkommerzieller Internethörfunk
IMPRESSUM
Folge uns
Danke für die Weiterempfehlung

Zurück zum Seiteninhalt