PLAYERHIER KLICKEN     HIER HÖREN   HIER HÖREN    HIER HÖREN   HIER HÖREN    HIER HÖREN YOU ONLY LIVE ONCE
BLESSINGS - GOTTES SEGEN
Direkt zum Seiteninhalt

„MIT DEM ÖPNV IN DEN WNTERSPASS!“ HARZ ERLEBEN OHNE EIGENES AUTO

11 JAHRE RADIO SSC | DAS ORIGINAL AUS DEM HARZ
Herausgegeben von in VERKEHR ·
Tags: ÖPNVWinterspaßWintersportbedingungenHarzZweckverbandVerkehrsverbundSüdNiedersachsenZVSNBusverbindungenKurorteParkplätzeBusverkehr

„Mit dem ÖPNV in den Winterspaß!“

Harz erleben ohne eigenes Auto

Gute Wintersportbedingungen, überfüllte Straßen und Parkplätze: Der Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN) verweist noch einmal auf seinen erweiterten Linienbus-Verkehr im Harz. Zahlreiche   Buslinien   wurden   in   den   vergangenen Monaten bereits aufgewertet, so dass die WintersportlerInnen bequem und umweltfreundlich mit dem ÖPNV die Wintersportorte im Harz erreichen.
Die  direkte Linie  440  Osterode –  Clausthal-Zellerfeld verkehrt  wochentags  im  Stundentakt   mit   kleinen Abweichungen zu Schülerbeförderungszeiten und am   Wochenende  im  Zweistundentakt.  In  Clausthal-Zellerfeld  besteht  eine  Verknüpfung  mit der RegioBuslinie 830 von und nach Goslar.

Die  Linie  450  Herzberg  –  Bad  Lauterberg –  St.  Andreasberg  verkehrt  stündlich  ins  Odertal und zweistündlich nach St. Andreasberg mit Halt direkt am Skigebiet Matthias-Schmidt-Berg. In St. Andreasberg besteht zudem eine Verknüpfung mit der Linie 820, die das Skigebiet Sonnenberg anbindet.
Im  Stundentakt  fährt  auch  die  Buslinie  460  von  Osterode  über  Bad  Grund  nach  Clausthal-Zellerfeldmit  kleinen Abweichungen  während der Schülerbeförderungszeiten. Am Wochenende fährt die Buslinie 460 im Zweistundentakt.

In Gittelde besteht in / aus Richtung Bad Grund – Clausthal-Zellerfeld eine Verknüpfung  mit  der  Regionalbahnlinie  46  Herzberg  –  Osterode –  Gittelde – Seesen –   Braunschweig. In Clausthal-Zellerfeld  bzw. in Silbernaal gibt es Verknüpfungen mit den RegioBuslinien  830  Clausthal-Zellerfeld –  Hahnenklee – Goslar und 831 Clausthal-Zellerfeld – Lautenthal – Goslar.

An  den  Wochenenden  und  in  den  Ferien  wurden  zusätzliche  Linienfahrten  auf  der  Buslinie  470  Bad  Sachsa  -  Braunlage  eingerichtet,  mit  der  die  Skigebiete  in  Braunlage  erreicht  werden  können.  An  Samstagen  sowie  an  Sonn-  und  Feiertagen  fahren die Busse der Linie 470 im Zweistundentakt von Bad Sachsa über Walkenried, Zorge,  Hohegeiß  nach  Braunlage  und  in  umgekehrte  Richtung von Braunlage nach  Bad Sachsa. In Braunlage gibt es Verknüpfungen mit weiterführenden Buslinien von und nach Torfhaus, Bad Harzburg, St. Andreasberg und Wernigerode.

Auch die Buslinie 471 Bad Lauterberg – Bad Sachsa wurde mit zusätzlichen Fahrten aufgewertet, die Buslinie fährt während der Ferien zweistündlich und an Schultagen stündlich von Bad Lauterberg über Barbis und Steina nach Bad Sachsa mit verkürzen Fahrtzeiten. Auf der Buslinie 472 Bad Sachsa - Braunlage wurden zahlreiche Fahrten von Wieda nach  Braunlage  mit  seinen  Skigebieten  verlängert,  so  dass  das  Gesamtangebot  an Samstagen und Sonntagen zusammen mit der Linie 470 zwischen Bad Sachsa und Braunlage zu einem Stundentakt verdichtet  ist.

In  Braunlage  gibt  es  Verknüpfungen  mit weiterführenden Buslinien von und nach Torfhaus, Bad Harzburg, St. Andreasberg und Wernigerode. Die  Fahrpläne  inklusiver  aller  Abfahrtsorte  und  –zeiten  sowie  weitere  Informationen  sind erhältlich unter: www.vsninfo.de.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN)
Ute Reuter-Tonn
Jutta-Limbach-Str. 3
37073 Göttingen
Tel. 0551 38948-12
zvsn@zvsn.de
www.zvsn.de
Quelle: Harzer Touristenverband e.V., ZVSN  01./02./2018
Bilder-Quellen: Pixabay
Herausgebende Redaktion Radio SSC (www.Radio-SSC.de),24/01/2019




Where we are:
Olivia Schwarzbach, Versteckter Winkel 4, 38871 Ilsenburg (Harz)
Where we are:
Olivia Schwarzbach, Versteckter Winkel 4, 38871 Ilsenburg (Harz), Deutschland /  Germany
Nichtkommerziell / bekommen kein Geld dafür
Zurück zum Seiteninhalt